Preisträger 2018

Rolf Lindblom, Autor, Regisseur & Produzent
von „End Unsung“, aus Finnland.

Jury Begründung: „Fesselt uns mit einem faszinierenden Universum, dem du nicht entfliehen kannst und in das du definitiv eintauchen möchtest.“
Die Auszeichnung „Beste Serie“ beinhaltet ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Riccardo Cannella, Creator und Regisseur von „Anachronisme“ & Cristiano Bolla, 1. Regieassistent - aus Italien.

Jury Begründung: „Für seine einzigartige, kühne, poetische Erzählung.“

Pedro Levati, Creator, Regisseur & Co-Autor von „Esther's Style“, aus Buenos Aires, Argentinien, nahm den Preis für Estela Garelli entgegen.

Jury Begründung: „Für ihre überragende Leistung, einen bösen Charakter so zu spielen, dass wir alle ihr verfallen sind.“

Burak Yüceil, ausführender Produzent von „Kanaga“, aus der Türkei, nahm den Preis für Mehmet Günsür entgegen.

Jury Begründung: „Für sein schauspielerisches Talent, das eine epische Lebensreise liefert.“

Gisela Benenzon, Creator und Regisseurin von „I'm Ander“, aus Buenos Aires, Argentinien.

Jury Begründung: „Für die Einladung zu ihren musikalischen Abenteuern.“

Jury Begründung: „Für den Mix aus Kulturgeschichte mit purer Action-Dramatik und einem Schuss Humor."

Martin Otto, Theaterleiter des „Kinocenter Gießen“ verleiht Luke Eve, Regisseur, Co-Creator & Produzent von „High Life“ den „Audience Award“.

Lungelo Mdlalose, Creator, Regisseur und Produzent & Nkululeko Ravuko, Produzent von „Thesha“, aus Südafrika, nahmen den Preis im Namen von Nozuko Nkosiyane entgegen.

Pedro Levati nahm den Preis für Gastón Armagno entgegen. Hier ist Pedro auf der Bühne live am Telefon mit dem glücklichen Gewinner Gastón, zusammen mit Nicole Fornoff, die den Preis überreichte und Sandra Bertalanffy, Co-Moderatorin der Preisverleihung.

Fabian Wallenfels, Co-Creator und Co-Autor & Kirsten Loose, Co-Autorin von "Lampenfieber" aus Deutschland nahmen den Preis von Jurorin Rose of Dolls entgegen.
Das Drehbuch von "Lampenfieber" wurde geschrieben von: Levin Hübner, Ingrid Kaltenegger, Kirsten Loose und Fabian Wallenfels.

Luke Eve, Regisseur, Co-Creator und Produzent von „High Life“, aus Australien, nahm den Preis für Sarah Blasko entgegen. Mit auf dem Foto: Festivaldirektor Csongor Dobrotka.

Dipu Bhattacharya und Tom Chamberlain, die beiden Creators & Produzenten von „The Pantsless Detective“, aus Austin, USA. Originalsong von Jonathan M. Roe (Musik) & Tom Chamberlain (Texte).

Young Man Kang, Gründer und Exekutivdirektor des „Seoul Webfest“ und der „Asia Web Awards“, aus Südkorea, nahm den Preis für „My Cat Man“ entgegen.

Kate Madison, Creator, Regisseurin & Produzentin von „Ren: The Girl with the Mark“, aus Großbritannien, nahm den Preis für Miriam Spring Davies entgegen.

Konrad Simon, Produzent und Thomas Zeug, Creator und Regisseur von „2 Aliens“, aus Deutschland.

Gerd Conradt, Creator und Regisseur von „Grossbreitenbach100%“, aus Deutschland, Csongor Dobrotka, „die Seriale“ Festivaldirektor und Charly Weller.

Der Pitch „Web-Life-Balance" von Jonas Wiechert, Tobias Hank und Claudio Como wurde von der Jury zum „Best Pitch“ gekürt. Der Preis beinhaltet eine 3-tägige Masterclass im Drehbuchschreiben in Kooperation mit dem TV Series Festival Berlin, während ihrem nächsten Event 2019.

Der Pitch „Dimensia“ von Tom Chamberlain erhielt eine lobende Erwähnung der Jury.
Jury Begründung: "Es wäre unfair, die Leidenschaft, das Talent und die offensichtliche Kunstfertigkeit im Geschichtenerzählen nicht anzuerkennen. Du hast im Pitch eine großartige Geschichte gezeigt, die wir hoffentlich bald sehen werden."

Jury Begründung: Dieser Pilot entfachte jede Menge Konversation, da er frisch, witzig, intelligent und ansprechend war. Wir würden gerne mehr von MALI, NICO und ARTHUR sehen - den wir bitten, sich die Hände zu waschen, bevor er das Badezimmer verlässt.

Alle Fotos: Rossi Photography
Grossbreitenbach100% Foto, Roter Teppich: Ralf Hofacker | Alle Bilder der Serien & Piloten sind Eigentum der SerienmacherInnen.

Festival Partners Direct Selections

Ebersberg ist die Direct Selection des „Bilbao Seriesland“ & beinhaltet als Bonus: die Unterbringung für den Serienmacher während des Festivals.
DOC JÄGER ist die Direct Selection für den Pitch Contest des „Bilbao Seriesland Market“.

2 Aliens ist die Direct Selection des „Seoul Webfest“.

Kinshasa Collection ist die Direct Selection des „Sicily Web Fest“.

Der Mann für die Sünde ist die Direct Selection des „Webfest Berlin“.

2 Aliens ist die Direct Selection des „Minnesota Webfest“.

I'm Ander ist die Direct Selection des „Miami Web Fest“.

Ebersberg ist die Direct Selection der „Asia Web Awards“.
Der Mann für die Sünde ist die Direct Selection der „Asia Web Awards“.

Der Mann für die Sünde ist die Direct Selection des „Roma Web Fest“ .

Lampenfieber ist die Direct Selection des „Rio Webfest“.

Organisatoren

Öffentliche Förderer & Partner

Öffentliche Förderung Business Day

Öffentliche Förderung Educational Day

Sponsoren

Unterstützer

Medienpartner

Festivalpartner